Bundesgerichtshof entscheidet: "Bewertungsaufforderung in Rechnungsmail."


Der Bundesgerichtshof hat in seinem Urteil vom 10.07.2018 VI ZR 220/17 entschieden, dass die Verwendung von elektronischer Post für die Zwecke der Werbung ohne die Einwilligung des Empfängers, einen Eingriff in die geschützte Privatsphäre des Betroffenen und damit in sein allgemeines Persönlichkeitsrecht darstellt.

Kontakt

mak-Anwaltskanzlei GmbH
Bahnhofstr. 41-44
99084 Erfurt
Telefon: 0361 / 6791-0
Telefax: 0361 / 6791-100 
info@mak-anwaltskanzlei.de